Praxis

Erfolge und Erfahrungen aus der Praxis

Bekannte Wissens-Teiler im Interview

Seit Jahren beobachte ich viele Wissens-Teiler und lese deren Veröffentlichungen. Für „Prinzip kostenlos“ habe ich insgesamt acht erfolgreiche, bekannte Wissensteiler selbst zu Wort kommen lassen. Für diese Praxisbeispiele habe ich die Form des Interviews gewählt. Die Befragten beschreiben, was sie antreibt, was bei ihnen gut funktioniert und auf welche Weise sie so erfolgreich geworden sind. Sie berichten von ihrer Positionierung, von persönlichen Erfahrungen, vom Umgang mit Wettbewerbern und Netzwerkpartnern. Interviewt habe ich den Manager und Philosophen Professor Gunter Dueck, die Publizistin Kathrin Passig, die Kommunikationsberater Klaus Eck und Mirko Lange, den Rechtsanwalt Thomas Schwenke, die Coaches, Trainerinnen und Sprecherinnen Sabine Asgodom und Svenja Hofert sowie die Social-Media-Expertin Nicole Simon. Im Buch sind die umfangreichen Interviews gekürzt abgedruckt. Die Langfassungen erscheinen ab Mitte Mai nach im Blog „PR-Doktor“ und werden zeitgleich hier verlinkt.

>>Hier finden Sie alle bisher erschienenen Interviews.

Machen Sie mit! Senden Sie Ihre eigene Geschichte ein!

Acht bekannte Wissens-Teiler kommen in „Prinzip kostenlos“ zu Wort. Doch ich hätte sehr gerne viel mehr interviewt. Zum Beispiel Sie! Machen Sie mit und erzählen Sie Ihre eigene Geschichte als Wissens-Teiler. Dazu können Sie die vorgeschlagenen Fragen nutzen. Sie können aber auch frei erzählen. Was es Ihnen bringt? Andere erfahren von Ihnen, und Sie erhalten eine hochwertige Verlinkung zu Ihrer Seite. Zudem werde ich die Links zu den schönsten Geschichten über meine Accounts bei Facebook, Twitter und Google+ weitergeben.

Berichten Sie, warum Sie Ihr eigenes Wissen teilen und mit wem. Welche Medien, Plattformen und Foren nutzen Sie dazu? Was bringt es Ihnen? Welches Feedback bekommen Sie von Ihren Empfängern? Hier auf der Buch-Website zu „Prinzip kostenlos“ erscheinen Ihre Geschichten. Dazu gibt es einen Fragebogen, an dem Sie sich orientieren können (aber nicht müssen). Jeder kann sich beteiligen. Es besteht allerdings kein Anspruch auf Veröffentlichung, insbesondere, wenn sehr viele Einsendungen eingehen.

>>Hier finden Sie weitere Informationen.

>>Hier geht es direkt zum Fragebogen und zu den Spielregeln.

>>Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Geschichten.